Erfolgreicher Hausbau

Was du wissen solltest

In vielen Partnerschaften stellt sich früher oder später die Frage, eine eigenes Nest nicht mehr nur zu mieten, sondern es selber zu besitzen. Wenn die darauf folgende Frage “Kaufen oder Bauen” mit der zweiten Antwort beantwortet wurde, steht das nächste große Abenteuer an. Was ist beim Hausbau zu beachten? Die wichtigsten Themen sollen hier kurz beleuchtet werden.

Inhaltsverzeichnis

Standort

Ein Haus zu bauen, bedeutet, sich für eine längere Zeit an einen Ort zu binden. Eine Mietwohnung kannst du – mehr oder weniger einfach – ausräumen und dein Mobiliar in einer anderen Stadt in einer neuen Wohnung wieder einräumen. Ein gebautes Haus bleibt aber dort, wo ihr es gebaut oder habt bauen lassen. Bei der Standortwahl sind wichtige Kriterien zu beachten. Wie sind eure Arbeitsplätze zu erreichen? Existiert wichtige Infrastruktur? Vor allem Einkaufsmöglichkeiten des täglichen Bedarfs, in der Nähe? Falls du eine Familie gründen möchtest, sollten auch Kindergärten und Schulen erreichbar sein.

Platzbedarf

Wie groß möchtest (und kannst) du bauen? Auch hier muss das Paar gedanklich ein wenig in die Zukunft reisen und mindestens überlegen, ob und wie viele Kinderzimmer sinnvoll sind. Auch die Art des Hauses – Einfamilienhaus, Bungalow, Mehrfamilienhaus – muss getroffen werden. In der Regel gibt es Bebauungspläne, somit kannst du rechtzeitig prüfen, ob dein Traum vom Eigenheim am gewählten Standort möglich ist.

Bauen! Das große Praxis-Handbuch für Bauherren

Schritt für Schritt und mit Sicherheit in die eigenen vier Wände: Das große Praxis-Handbuch »Bauen!« begleitet Bauherren auf ihrem Weg.

34,90 €

Super Produkt

Finanzierung

Ein Haus baut sich nicht von alleine und und wird dir auch in der Regel, nicht geschenkt. In die Finanzierungsplanung fließen mehrere Faktoren ein. Dazu zählt u.a. euer gemeinsames Einkommen, auch unter Berücksichtigung einer Familienplanung sowie vorhandenes Kapital und Möglichkeiten der Eigenleistung. Die Bank Deines Vertrauens wird dir gerne behilflich sein, hier möglichst klar zu sehen. Denn in der Regel wird das Haus zumindest zu einem großen Teil über einen Kredit finanziert werden.

Wer baut

Auch schon in die Finanzierungsüberlegung gehört die Überlegung, wie das Bauen laufen soll. Architekten planen mit deinem Input, ein Bauunternehmen baut das Haus schlüsselfertig – das ist eine Variante. Du baust allein? Hochachtung! Solche Universalgenies sind selten. Die Wahrheit liegt vielleicht irgendwo dazwischen: Einige Sachen kannst du in Eigenleistung erbringen, andere werden von fachkundigen Firmen erledigt. Meistens unter einer Bauleitung.

Versicherungen

Während der Bauphase sind einige Versicherungen sinnvoll abzuschließen. Das Risiko des Kreditausfalls wirst du in der Regel bereits mit der Bank diskutiert haben. Eine Bauherrenhaftpflicht haftet bei Schäden im Zusammenhang mit dem Bau. Eine Bauhelfer-Unfallversicherung ist überlegenswert, wenn du bei Eigenleistungen von Bekannten und Freunden unterstützt wirst. Oft wird auch eine Versicherung für das noch unbebaute Grundstück empfohlen. Auch hier lohnt sich das intensive Gespräch mit Fachleuten, um maßgeschneidert das passende Paket zu schnüren.

Fazit

Wenn die wichtigsten Punkte geklärt sind, steht dem Hausbau nichts mehr im Wege. In der Regel dauert es etwa ein Jahr, in dem das neue Zuhause wächst. Wenn dann der Umzug geschafft ist, heißt es: Einleben in den eigenen vier Wänden.

Inhaltsverzeichnis

Schritt für Schritt Ihr Haus bauen - Der Hausbau Ratgeber für Familien: Mit smarten Planungsideen für Ihren perfekten Grundriss

Dieser Ratgeber eignet sich optimal für Familien, die in Sachen Hausbau noch ganz am Anfang, bestenfalls vor der Grundrissplanung, stehen.

16,99 €

Super Produkt

Bewerte diesen Artikel

Bewerte diesen Text
[Total: 0 Average: 0]

Das könnte dich interessieren…

Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Tipps für das Zusammenleben

Einrichtungsideen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

Bewerte diesen Text
[Total: 0 Average: 0]